LineUp

Jay Frog
@ Classic
Wer bürgerlich Jürgen Frosch heißt, muss nach einem Künstlernamen nicht lange suchen. Sein Weg führte ihn von Hamburg nach Japan, Dubai, Chicago und London. Mehr als 200 Veröffentlichungen gehen auf das Konto des Nordlichts, der an annähernd 30 Projekten beteiligt war. Das berühmteste: Scooter. Hier landete Jay Frog als Teammitglied mit „Nessaja“, „Maria (I Like It Loud)“ und „Suavamente“ in den internationalen Charts. 2006: der Ausstieg. Und der Fokus, sich auf die Solokarriere zu konzentrieren. Sein Antrieb: „Releases, die auf dem Dancefloor Spaß machen”.