MAYDAY wird verschoben

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie werden wir MAYDAY am 30.04.2020 nicht durchführen. Wir arbeiten gerade an einer Verschiebung in den Oktober. Weitere Infos dazu in Kürze.

Bitte befolgt unbedingt die von Bund, Ländern und Kommunen veranlassten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Es ist absolut wichtig, dass sich alle an die Vorgaben halten.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund. Gegen die Langeweile findet Ihr auf dem Mayday-Soundcloud-Kanal zahlreiche gute Sets u.a. von Chris Liebing, Pappenheimer, Kerstin Eden, Talla vs. Taucher und Tensor & Re-Direction.

Euer Team von I-Motion (aus dem HomeOffice). ❤

PAST:PRESENT:FUTURE

TICKETS

„Perfect Match“ ganz ohne Tinder: Mensch und Musik! Das klickt bei MAYDAY seit fast 30 Jahren. 1991 oder 2020 – who cares? Musikstyles ändern sich. Modetrends kommen und gehen. Technologien entwickeln sich stetig weiter. Eins bleibt: Unser „way of life“: Frei sein. Laut sein. Ausgelassen feiern. Auf dem Dancefloor sind alle gleich, alle gehören dazu. Du, er und sie, vereint durch die Freude an elektronischer Musik. Das war, ist und bleibt MAYDAY. Past:Present:Future.

Dieses Gefühl gibt es nicht als Streaming, sondern nur live! Mit sattem Bass im Bauch, glasklarem Sound im Ohr und den besten Acts der new Generation: Fisher, Amelie Lens, Claptone, Kobosil, Reinier Zonneveld oder Dax J. Sie treffen ihre Idole Adam Beyer, Joris Voorn und Dubfire – die sind heute so fresh wie vor zwanzig Jahren. Du brauchst es härter? Angerfist, Partyraiser, Psyko Punkz und Radical Redemption ziehen Dir gerne die Daumenschrauben an.

Welcome back Classics! Mit einem eigenen, neuen Floor. Mit den Mayday-Heroes von früher, Talla 2XLC, Taucher und Hooligan. Mit Hardcore Vibes, Wonderful Days und Sandstorm.

Past:Present:Future. MAYDAY vereint alle, die Bock auf Feiern haben. 14 Stunden lang, auf 4 Floors, mit 44 Acts und tausenden Freunden. Das ist die Formel für einen echten Rave. Das ist MAYDAY – gestern, heute, morgen!